Dem Rüppelfahrer ist kein Überholmanöver zu gefährlich. Er rast nicht nur durch die Gasse, die sich für die Ambulanz öffnet, er fährt auch über doppelte Sicherheitslinien und drängt andere Verkehrsteilnehmer von der Strasse.

Das geht kilometerweit so. Immer wieder bremst der Fahrer in dem Mercedes-Cabrio den Rettungswagen aus. Blaulicht hin oder her.

Armaturenbrettkamera zeichnet alles auf

An einer Kreuzung gelingt es den Sanitätern dann endlich, den Mercedes zu überholen. Eine Armaturenbrettkamera im Krankenauto zeichnet die haarsträubende Fahrt auf – auch die Schlötterlig, die der Strassenrowdy den Sanitätern noch anhängt, als diese an ihm vorbeifahren, wie der britische «Mirror» zitiert.

Passiert ist das Ganze vor einer Woche im slowakischen Trencin. Erst am Wochenende landete das Dashcam-Video auf Youtube, wo es hohe Wellen schlägt.

Über eine Million Menschen haben es bereits gesehen, ihrer Empörung lassen sie in Hunderten Kommentaren freien Lauf.

Boris Z. hat Todesangst

Derweil hat die slowakische Polizei den Rüppelfahrer bereits geschnappt, wie «Nový Čas» berichtet. Die slowakische Boulevard-Zeitung schreibt, die Polizei habe ein Verfahren gegen den Mann eröffnet und ihm nicht nur den Führerausweis, sondern auch mehrere Waffen abgenommen. Diese habe er legal besessen.

«Nový Čas» zeigt den 45-jährigen Boris Z. im Bild und zitiert, dass er Todesangst habe, weil er wegen seiner Aktion Morddrohungen erhalten habe.

Für das Opfer gab es Blumen

Im Krankenwagen übrigens lag eine 84-jährige Rentnerin mit gebrochenem Arm. Sie habe von Boris Z. Blumen und eine Entschuldigung erhalten. Sie scheint die einzige zu sein, die keinen Groll gegen ihn hegt. (smo)