Massive Ausschreitungen vor U21-Spiel FC St. Gallen gegen GC

Im Vorfeld einer Partie der U21-Mannschaften von FC St. Gallen und GC kam es in der Sportanlage Gründenmoos am Samstag zu massiven Ausschreitungen, wie die Zeitung "Sonntag" vorab meldet.

Drucken
Teilen

Rund 100 ausgelassene aber bis dato friedliche GC-Fans wurden um 15 Uhr von rund 50 vermummten mutmasslichen St. Gallen-Fans angegriffen, wie Polizeisprecher Benjamin Lütolf Informationen des "Sonntag" bestätigt. Es kam zu einer heftigen Schlägerei auf dem Spielfeld. Als die herbeigerufene Stadtpolizei St. Gallen bei der Sportanlage Gründenmoos eintraf, war grösstenteils wieder Ruhe eingekehrt. Um ein Wiederaufflammen der Kämpfe zu vermeiden wurden zusätzliche Polizeikräfte aufgeboten. Ein GC-Fan musste mit einer Rissquetschwunde ins Spital eingeliefert werden. Das für 16 Uhr angesetzte Spiel wurde abgesagt.

Aktuelle Nachrichten