Drogenhandel

Marokkanische Polizei findet 20 Tonnen Cannabis unter Tintenfischen

Abgepacktes Cannabis (Archiv)

Abgepacktes Cannabis (Archiv)

Unter einer Ladung Tintenfische hat die marokkanische Polizei 19,5 Tonnen Cannabis in einem Lastwagen gefunden. Der Lkw sei auf dem Weg nach Spanien gewesen und in der Hafenstadt Nador im Norden Marokkos abgefangen worden, teilte die Polizei mit.

Auf dem Schwarzmarkt hätten die sichergestellten Drogen einen Kaufpreis von mehr als 25 Millionen Dollar erzielt. Der italienische Fahrer und sein spanischer Begleiter seien festgenommen worden, hiess es.

Marokko ist UNO-Angaben zufolge nach Afghanistan der zweitgrösste Cannabis-Lieferant der Welt. Auch die Hauptroute für Haschisch nach Europa führt durch das nordafrikanische Land. Drogenbarone nehmen Schätzungen zufolge zwölf Milliarden Dollar durch den Haschisch-Handel ein. Im vergangenen Jahr hat die Polizei in Marokko nach eigenen Angaben 110 893 Tonnen Cannabis sichergestellt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1