Trauer

Maradonas Lebenspartnerin erleidet Fehlgeburt

Maradona mit seiner Lebenspartnerin (Archiv)

Maradona mit seiner Lebenspartnerin (Archiv)

Die Lebenspartnerin des früheren argentinischen Fussballstars und heutigen Nationaltrainers Diego Maradona, Verónica Ojeda, hat in der 19. Schwangerschaftswoche eine Fehlgeburt erlitten.

Die 32-Jährige sei während eines Schwächeanfalls gestürzt; das habe die Fehlgeburt ausgelöst, teilte der Arzt Carlos Quiroga, Mitarbeiter eines privaten Geburtsspitals in der Hauptstadt Buenos Aires, mit.

Maradona, der sich zum Zeitpunkt des Unfalls mit der Nationalmannschaft in der eineinhalb Flugstunden entfernten Provinz San Juan aufgehalten habe, sei sofort in die Hauptstadt zurückgekehrt. Die beiden seien sehr traurig, sagte der Arzt weiter.

Maradona und Ojeda sind bereits seit fünf Jahren ein Paar. Vor zwei Jahren hatte die Maradona-Partnerin schon einmal eine Fehlgeburt erlitten. Maradona hat bereits zwei Töchter aus einer früheren Ehe und ein Kind in Italien. Der 49-Jährige ist seit 2009 Grossvater.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1