Blamage
Mädchen musste für Konzert im Auto bleiben – Rocksänger blamiert Vater

Der argentinische Rocksänger Ricardo Mollo hat bei einem Konzert einen Mann aus dem Publikum gnadenlos blamiert, weil dieser seine Tochter im Auto zurückgelassen hatte.

Merken
Drucken
Teilen
«Wie soll man denn in einer solchen Situation weiter Musik machen?» Ricardo Mollo mit dem allein gelassenen Mädchen auf der Bühne.

«Wie soll man denn in einer solchen Situation weiter Musik machen?» Ricardo Mollo mit dem allein gelassenen Mädchen auf der Bühne.

youtube.com

Auf dem am Montag online gestellten Youtube ist wird gezeigt, wie Mollo seinen Auftritt in der Stadt Lincoln am Wochenende unterbrach und - mit dem Mädchen im Arm - von der Bühne aus die Durchsage machte: "Hol' deine Tochter ab!"

"Wie soll man denn in einer solchen Situation weiter Musik machen?", fragte der bekannte Sänger und Gitarrist von der Gruppe Divididos in die Runde. Als der blossgestellte Vater seine Tochter abgeholt hatte, wurde er vom Publikum in Sprechchören als "Hurensohn" verspottet.