Ludothek Seengen in Schieflage
Ludothek Seengen in Schieflage

Der Ludothek mangelt es an Mitarbeitenden. Wenn das Team nicht bald aufstocken kann, bedeutet dies das Aus.

Merken
Drucken
Teilen
Ludothek Seengen

Ludothek Seengen

Karin Schmied, Seengen, Präsidentin des Vereins Ludothek Seengen, steht einmal mehr im Einsatz und sinniert darüber, was sie noch unternehmen könnte, um neue Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter für die Ludothek zu gewinnen. «Das gibt es doch nicht! Alle wollen von der Dienstleistung profitieren und freuen sich über das Angebot. Gleichzeitig ist offenbar niemand bereit, sich selber dafür einzusetzen», ruft sie aus. Weder Flyer an bekannten Orten noch Mund-zu-Mund-Propaganda, öffentliche Aktivitäten oder ausgehängte Plakate haben bisher den gewünschten Erfolg oder die nötige Anzahl Mitarbeiter gebracht. Inzwischen gestaltet sich die Einsatzplanung schwierig - Hilfe tut Not!

Die aktuell sieben «Ludinen» (plus ein «Ludino») teilen sich die bescheidenen Dienste am Dienstagnachmittag, 15 bis 17 Uhr, und Samstag 9 bis 11 Uhr. Zusätzlich werden alle 6 bis 8 Wochen kurze Teamsitzungen abgehalten. Die Aktivitäten im Frühjahr und Herbst (Kasperlitheater und Flohmarkt) sind auch nur möglich, wenn weiterhin genug Leute dafür im Einsatz stehen.

Steht die Ludothek vor dem Aus?

«Wenn wir nicht rasch mit vier oder mehr Mitarbeiterinnen aufstocken können, bedeutet dies das baldige Aus der Ludothek Seengen, und damit z.B. auch ein schmerzlicher Verlust für Familien mit schmalem Budget, abgesehen vom ökologischen Aspekt einer Ludothek. Können die heute 120 Mitglieder das wollen, dass die Ludothek räumen muss?»
Karin Schmied kennt im Grunde keine Vorbehalte von möglichen Kandidatinnen oder Kandidaten: «Wer 14 bis . . . Jahre alt ist, einen netten Umgang pflegt, offen und aufmerksam auf Leute zugehen kann, Freude an Menschen und Spass am Spielen hat, bringt bereits das perfekte Profil mit.

Nebst Teamgeist, Selbstständigkeit und der Bereitschaft, am Computer die wichtigsten Handgriffe zu lernen, ist einfach Einsatzfreude gefragt», erklärt Karin Schmied. Motivierte Leute, die zwar ohne Lohn, aber mit speziellen Vorteilen für Mitarbeiter in einem aufgestellten Team mitwirken wollen, melden sich bitte rasch (gemäss Angaben) - gerne zeigen Ihnen die aktuellen «Ludinen» alles unverbindlich.

Interessierte melden sich bitte telefonisch bei der Präsidentin, Karin Schmied, Telefon 062 777 35 42, oder bei einer Mitarbeiterin der Ludothek (Karin Niffeler) Telefon 056 667 01 46). (Eing.)