Löwennachwuchs im Zoo Zürich erstmals in der Aussenanlage

Löwenbaby erstmals in Aussenanlage

Löwenbaby erstmals in Aussenanlage

Die beiden Löwenbabys im Zoo Zürich haben Namen erhalten: Die Publikumslieblinge heissen von nun an Jasraj und Jeevana. Die Namen stammen aus Indien und bedeuten «König des Ruhms» und «Leben».

Jasraj, der Namen des männlichen Löwenbabys, wird "Tschasratsch" ausgesprochen, jener des Weibchens "Tschewana". Gespräche mit Indern hätten geholfen, diese Namen zu finden, sagte Zoodirektor Alex Rübel auf Anfrage. "Wichtig ist natürlich auch, dass die Tierpfleger sie aussprechen können."

Eine weitere Voraussetzung bei der Namensfindung war der Anfangsbuchstabe "J". Der Zoo Zürich sei in einem J-Jahr, so Rübel weiter. "In diesem Jahr taufen wir alle Tiere auf einen Namen mit diesem Anfangsbuchstaben." So wisse man immer auf Anhieb, wie alt ein Tier sei.

Jeevana und Jasraj mussten mittlerweile erstmals die Prozedur des Impfens und Entwurmens über sich ergehen lassen, wobei auch gleich das Geschlecht der Tiere bestimmt wurde. Laut einer Mitteilung des Zoo Zürich sind die beiden Löwenbabys gut genährt von der Muttermilch und oft auf Erkundungstour.

Heute Mittwoch wurden Jeevana und Jasraj zum ersten Mal in die grosse Aussenanlage gelassen. Bald erwartet die beiden Löwen die nächste Premiere: Wenn alles gutgeht, werden sie erstmals direkten Kontakt zu ihrem Vater Radja erhalten. Bis jetzt konnten sie ihn erst durch einen Gitterschieber kennenlernen. Die Löwenbabys kamen am 3. Februar zur Welt.

Meistgesehen

Artboard 1