Kindheitstraum

Linard Bardill - vom Hirsch zum Dichter

Bardill bei einem Auftritt 2003 in Zürich (Archiv)

Bardill bei einem Auftritt 2003 in Zürich (Archiv)

Wie wohl jeder Mensch hatte Liedermacher Linard Bardill seine Kindheitsträume. Als Bub wollte der heute 53-Jährige ein Hirsch werden, ein vierbeiniger, sagte der Bündner der «GlücksPost».

"Das war mein grösster Traum als kleiner Junge. Ein Hirsch im Wald. Die ganze Freiheit", erklärt der Vater von fünf Kindern. "Später kam dazu, dass ich ein Dichter werden wollte. Einer für ganz grosse, pathetische Geschichten."

Diesen Traum hat er als Schriftsteller grösstenteils in die Wirklichkeit umgesetzt. Bardill hat in den letzten 15 Jahren mehrere Bücher, Jugendromane, Kinderbücher, Gedichte und Lieder veröffentlicht.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1