Das Zentrum des Bebens lag nach Angaben der Erdbebenwarte etwa sieben Kilometer östlich der Stadt Acapulco in einer Tiefe von knapp zehn Kilometern. Nach Medienberichten wurde bei dem Beben niemand verletzt. Auch beim regionalen Zivilschutz seien weder Verletzte noch Schäden gemeldet worden. Zahlreiche Feriengäste liefen allerdings aus Hotels ins Freie.

Mexikos Präsident Enrique Peña Nieto schrieb im Kurzbotschaftendienst Twitter, das Beben sei "sehr kurz" gewesen. Mexiko wird immer wieder von Erdbeben erschüttert. Bei einem Beben am 19. September kamen über 400 Menschen ums Leben.