Dies berichtete die Zeitung "La Tribuna". Beim Unfall seien 23 Menschen getötet worden, sagte eine Gerichtsmedizinerin dem Blatt. In ersten Berichten war von mindestens 17 Toten die Rede gewesen.

Nach Angaben eines Sprechers des Hospital Escuela Miguel Osorio wurden 39 Menschen verletzt. An Bord des Busses waren Erwachsene, Jugendliche und Kinder.

Der Fahrer des Lastwagens, der nach dem Unfall geflüchtet war, wurde festgenommen. Staatschef Juan Orlando Hernández drückte den Familien der Opfer auf Twitter sein Beileid aus.