Der beliebteste Schweizer Knabenname Tim ist die Kurzform des altgriechischen Namens Timotheus. Bereits zu Sokrates und Herakles' Zeiten war es ein sehr beliebter Name. Timotheus bedeutet in der Übersetzung «Gott ehrend» (timao = ehren, schätzen; theos = Gott).

Lara ist eine Abwandlung des Namens Laura. Laura ihrerseits ist die weibliche Form von Lorenz. Lorenz leitet sich ab aus dem lateinischen «Laurentius», einem Beinamen aus der Zeit der Römer. Er bedeutet «der aus der Stadt Laurentium Stammende». Der Name Lorenz ist auch in Anlehnung an das lateinische «Laurus» entstanden, was soviel wie «der Lorbeerbekränzte» (der Lorbeer als Symbol für den Sieg) bedeutet.

Luca ist die italiensche Form des Namens Lukas. Lukas leitet sich wohl aus dem griechischen «leucos» ab, was zu Deutsch hell oder weiss bedeutet. Lucania ist eine Region in Unteritalien, die ihren Namen wahrscheinlich aus demselben griechischen Wort ableitet.

Lena ist eine Variante des Namens Helene, was aus dem Altgriechischen übersetzt «die Strahlende» bedeutet (helene = die Fackel, der Glanz, die Sonnenstrahlen). Zudem ist Helene namentlich verwandt mit dem griechischen Sonnengott Helios.

Leon ist eine Namensvariante von Leo (der Löwe) und war in der spätrömischen Zeit ein geläufiger Beiname.

Sara (von Sarah = die Fürstin) leitet sich aus dem Hebräischen ab. In der Bibel war Sarah die Frau Abrahams und Stammmutter Israels. (aen)