Schärfere Waffengesetze

Lana Del Reyprotestiert mit neuem Song gegen Waffengewalt in USA

Die US-amerikanische Popsängerin Lana Del Rey will ein schärferes Waffenrecht in den Vereinigten Staate. Nach den jüngsten Amokläufen träumt sie mit einem neuen Song von einem Land ohne Waffen. (Archivbild)

Die US-amerikanische Popsängerin Lana Del Rey will ein schärferes Waffenrecht in den Vereinigten Staate. Nach den jüngsten Amokläufen träumt sie mit einem neuen Song von einem Land ohne Waffen. (Archivbild)

Kurz nach den jüngsten Massakern in den USA hat Popsängerin Lana Del Rey einen neuen Song gegen Waffengewalt veröffentlicht. Unter dem Titel «Looking For America» beschreibt sie ihren Traum von einem Land ohne Waffen.

Auf Instagram postete Del Rey ein Video, in dem sie augenscheinlich in einem Tonstudio sitzt und den Song singt. Dazu schrieb die 2011 mit dem Popsong "Video Games" berühmt gewordene 34-jährige Musikerin, die Ereignisse der vergangenen Tage hätten sie stark beschäftigt und zu dem Text bewegt.

Auch andere Prominente hatten sich nach den jüngsten Angriffen mit mehr als 30 Toten in Dayton (Ohio) und El Paso (Texas) für schärfere Waffengesetze ausgesprochen.

Del Rey - mit bürgerlichem Namen Elizabeth Woolridge Grant - veröffentlicht am 30. August ihr neues Studioalbum "Norman Fucking Rockwell!". Mit ihren vier vorherigen Platten seit 2012 hatte sie jeweils Platz 1 oder 2 der Charts in den USA und in Grossbritannien erreicht und Millionen Tonträger verkauft. ‎

Meistgesehen

Artboard 1