Kinderkrippe Edelweiss
Krippe zieht weg – und wohl wieder zurück

Mit der Umgestaltung des Dietiker Limmatfelds muss die Kinderkrippe Edelweiss zwischenzeitlich umziehen. Nach dem Exil an der Neumattstrasse 7 ab 1. April 2010 will man nach der Fertigstellung in die Rapidhöfe einziehen.

Merken
Drucken
Teilen
Kinderkrippe

Kinderkrippe

Limmattaler Zeitung

Matthias Kessler

Noch grüssen bunte Adventsbilder entlang der weissen Baustellenabgrenzungen die Automobilisten, die von der Limmatbrücke her Richtung Unterführung und Dietiker Zentrum unterwegs sind. Gemalt wurden die Bilder von den 40 Kindern der Krippe Edelweiss, die seit dem Jahr 2005 im Limmatfeld, genauer gesagt an der Fabrikstrasse 5, besteht.

Einige Meter Richtung Zentrum

Zu jedem Adventssonntag folgte ein weiteres Bild - eine Aktion der Krippe mit der Firma Halter, die das 8,6 Hektaren grosse Gebiet zwischen Bahngleisen und Limmat entwickelt. Bis zu 2000 Arbeitsplätze, Wohnungen für bis zu 3000 neue Einwohner sollen entstehen.

Bereits erstellt ist der in Grün gehaltene Erlenhof, gebaut wird derzeit an den Rapidhöfen und am Lindenhof, die in den nächsten zwei Jahren fertiggestellt werden. Im Hinblick auf die weitere Entwicklung des Gebiets musste sich nun die Kinderkrippe Edelweiss zumindest temporär ein neues Zuhause suchen. Ab 1. April 2010 werden laut Krippenbetreiberin Barbara Aghina die Kinder deshalb einige Meter weiter Richtung Dietikons Zentrum, an der Neumattstrasse 7, dem Haus mit dem Satteldach neben dem Bezirksgebäude, betreut.

Wenn die im Bau befindlichen Rapidhöfe erstellt seien, so Aghina, strebe man eine Rückkehr ins Limmatfeld an. Hierzu sei man in Gesprä chen mit der Firma Halter.