Anlegern gab dies Zuversicht im Hinblick auf eine Besserung der Wirtschaftslage im Jahresverlauf. Sie deckten sich vor allem mit Titeln von Banken und Baukonzernen ein.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte machte anfängliche Verluste wett und schloss zwei Prozent im Plus bei 7761 Zählern. Im Verlauf pendelte er zwischen 7483 und 7789 Stellen. Der breiter gefasste S&P-500 stieg um 1,7 Prozent auf 811 Punkte. Der Index der Technologiebörse Nasdaq kletterte um 1,5 Prozent auf 1551 Stellen.

Von den Konjunkturdaten profitierten vor allem Finanztitel. Händlern zufolge gingen Anleger davon aus, dass ein positiverer Wirtschaftsausblick auch die finanziellen Aktivitäten anschieben wird. Die Titel von JPMorgan Chase legten 5,9 Prozent zu, die der Bank of America 3,4 Prozent.

Zu den Nutzniessern der Daten gehörten ebenfalls Unternehmen aus der Baubranche wie Centex dessen Titel 2,9 Prozent in die Höhe gingen. Aktien des weltgrössten Baumaschinenherstellers Caterpillar verteuerten sich um 3,7 Prozent.