Deutschland

Kollision im Europapark: Schwebebahnen krachten ineinander – eine Person leicht verletzt

Kollision im Europa Park in Rust

Kollision im Europa Park in Rust

Im Europa Park in Rust (D) ist es offenbar zu einer Kollision gekommen. Betroffen ist die "Schwebebahn".

Beim Zusammenstoss zweier Schwebebahnen im Europapark Rust in Baden-Württemberg ist am Samstag ein Parkbesucher leicht verletzt worden. Zudem erlitt der Fahrer eines der Züge einen Schock, wie die Polizei mitteilte.

Der Unfall habe sich ereignet, als eine Bahn bei der Ausfahrt aus einer Hotelanlage mit einem Leerzug kollidierte. Der Betrieb der Express-Bahn in dem Freizeitpark war nach dem Unglück für mehrere Stunden unterbrochen. Der verletzte Besucher konnte laut Polizei seinen Parkbesuch später gemeinsam mit seinen Begleitern fortsetzen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauerten am Nachmittag noch an. 

Schon am 26. Mai sorgte der Europapark für Schlagzeilen: Ein Feuer beschädigte verschiedene Bahnen des Freizeitparks, die beliebte Attraktion «Die Piraten in Batavia» wurde beim verheerenden Brand komplett zerstört. Wie die Ermittlungen ergaben, hatte ein technischer Defekt den Brand verursacht.

Der Europapark zählt nach Unternehmensangaben pro Jahr mehr als fünf Millionen Besucher.

Im Europapark in Rust brennt es, dichte schwarze Rauchwolken steigen auf.

Im Europapark in Rust brennt es, dichte schwarze Rauchwolken steigen auf.

Am Samstagabend ist im Freizeitpark ein Feuer ausgebrochen, wie ein AZ-Leser und unser Kulturredaktor vor Ort bestätigen.

Schadensinspektion nach Europapark-Inferno – Schweizer Besucherin: «Ich habe so etwas noch nie erlebt»

Schadensinspektion nach Europapark-Inferno – Schweizer Besucherin: «Ich habe so etwas noch nie erlebt»

Auch 500 Mann konnten die Zerstörung von mehreren Gebäuden im Vergnügungspark nicht verhindern. Der Schock des Grossbrands sitzt auch den Parkbesuchern noch in den Knochen.

Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

AZ-Leserreporter

Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

(sda/edi)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1