Rezept
Kochen am Wochenende: Wie wärs mit Entrecôte?

Annemarie Wildeisen verwendet für ihr Entrecôte einen speziellen Pfeffer. Aber Achtung: Der kann süchtig machen.

Drucken
Teilen

Einfach und schnell zubereitet ist dieses Wochenend-Rezept. Und doch äusserst raffiniert. Das liegt vor allem an den dafür verwendeten Gewürzen.

Das Entrecôte bestreicht Annemarie Wildeisen mit Olivenöl und bestreut es dann kräftig mit sogenanntem «Long Pfeffer».

Der Lange Pfeffer oder auch Stangenpfeffer ist für die Köchin das Gewürz der Stunde: «Ich bin fast süchtig danach», gesteht sie.

Long Pfeffer hat ein blumiges Aroma und ist weniger scharf als andere Pfeffersorten.

Den speziellen Pfeffer kann man im Mörser zerstossen oder bereits in der Mühle kaufen. Alternativ eignet sich auch schwarzer Pfeffer für dieses Rezept – dann aber vorsichtiger würzen.

Im Video zeigt Annemarie Wildeisen, wie das Entreôte richtig zubereitet wird und kocht auch die Beilage vor: Spicy Champignons aus der Bratpfanne.

Der Einkaufszettel zum Rezept:

wildeisen.ch

Für alle, die mehr als einmal kochen wollen am Wochenende, hat Annemarie Wildeisen noch mehr Inspiration auf Lager, zum Beispiel für ein Dessert mit Erdbeeren:

Hier gehts zur aktuellen Rezpept-Sammlung fürs Wochenende

Viel Spass beim Kochen und en Guete!

Aktuelle Nachrichten