An heissen Tagen sollte man in Australien immer zweimal überprüfen, ob Türen und Fenster des geschlossen sind, wenn man sein Auto irgendwo abstellt. Winzer Tim Whitrow kann nun davon ein Lied singen. Der staunte nämlich nicht schlecht, als er nach einem kurzen Zwischenstopp zu seinem Wagen zurückkehrte und im Innern einen waschechten Koalabären vorfand. 

Das pelzige Tier hat die Gunst der offenen Wagentür genutzt, um von der sengenden Hitze Australiens ins klimatisierte Auto zu flüchten. Das Video des tierischen Besuchs zeigt, dass Whitrow grosse Mühe hatte, den ungebetenen Gast wieder los zu werden.

Mit viel gutem Zureden versucht der Australier, den Koalabären aus dem Wagen zu locken – vergeblich. Erst durch beherztes Zupacken kann Whitrow den störrischen Besucher aus dem Auto vertreiben. (luk)