Kleine Ponys, grosses Herz

Einmal mehr bewiesen die Shetlandponys, dass sie weit mehr sind als einfach nur herzig. Beim Sportturnier des Schweizerischen Shetlandpony-Verbands in Deitingen erbrachten die kleinen Vierbeiner grosse Leistungen. An der Schau wurden zudem 35 vielversprechende Jungtiere prämiert.

Drucken
Teilen
19_lbw_pony_dsc.jpg

19_lbw_pony_dsc.jpg

Solothurner Zeitung

Für einmal gaben im Reitsportzentrum Russmatt die kleinsten Vertreter der Pferdewelt den Ton an. Für viele Jungtiere war der Ausflug an die Schau der erste ihres Lebens, und auch die Zuchthengste markierten mit lautstarkem Wiehern ihre Präsenz. Den ganzen Tag war viel Betrieb und sowohl den Zucht- als auch den Sportprüfungen wohnte ein zahlreiches Publikum bei. Die Shetlandponys stellten in Deitingen ihre ganze Vielseitigkeit unter Beweis. Mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen erbrachten sie in den Sportdisziplinen erstaunliche Leistungen. Beim Springen, ein- und zweispännigem Fahren, Dressur am langen Zügel, Rundholzziehen sowie Geschicklichkeitsreiten und Bodenarbeit. In allen Disziplinen war gutes Zusammenspiel zwischen Zwei- und Vierbeiner gefragt. Auch Vertrauen und Geschick legten die Basis für ein gutes Gelingen.

Neuer Besucherrekord in Deitingen

Dass das «Shetty» - gemessen an seiner Körpergrösse - die stärkste Pferderasse der Welt ist, wurde beim Rundholzziehen und den flinken Darbietungen vor dem Wagen offensichtlich. Und zwar sowohl bei den Ein- und den Zweispännern. Angelika Koppens aus Wimmis war mit ihrer «Miss Lucy» dieses Wochenende die erfolgreichste Fahrerin. Zusammen mit ihrem Pony holte sie sich mit rasanten Fahrten im Hindernis- und auch im Punktefahren den Sieg.

Der Shetlandpony-Verband freute sich in Deitingen erneut über einen Teilnehmerrekord. Insgesamt 100 Startende gaben in acht Disziplinen mit ihren Ponys das Beste. Die Wertung sämtlicher Sportprüfungen zählt zur verbandsinternen Shetlandpony-Schweizer-Meisterschaft. Am zweiten Sporttag, der am 20. September in Hettiswil stattfindet, wird in jeder Disziplin der Titel vergeben.

Wer ist die Schönste ...?

Wer die oder der Schönste ist im ganzen Verband zeigte sich am Zuchtchampionat. Als bestes Jungtier im mittleren und grossen Mass wurde «Alin» prämiert. Die zweijährige Fuchsscheck-Stute gehört dem Züchter Markus Merz (Kallnach). Den zweiten Rang belegte «Balajka», ein einjähriges dunkelbraunes Stütchen vom gleichen Züchter. Im Mini-Mass hatte mit «Nina» eine dreijährige dunkelbraune Stute von Züchterin und Besitzerin Anita Stähli aus Ins die Nase vorn. Fritz Stähli (Ins) durfte sich als Züchter und Besitzer der einjährigen «Baccara» (Falbscheck mit Aalstrich) über den Ehrenplatz freuen. (rmr)

Bodenarbeit Elite: 1. Fabienne Friedli (Ortschwaben), Wicca; 2. Ruth Müller (Rothrist), Chili; 3. Daniela Affolter (Rüschegg), Blacky. Dressur und Springen am langen Zügel: 1. Martin Dürrenmatt (Muttenz), Uppsala; 2. Anna-Käthi Riedi (Triengen), Cornelia; 3. Corina Schenk (Balm bei Messen), Camy. Springen I: 1. Melanie Müller (Triengen), Caia; Muriel Holzmann (Kottwil), Fury; Melanie Arnold (Schlierbach), Cornelia. Rundholzziehen geführt: 1. Peter Züttel (Heimisbach), Jessica; 2. Tanja Züttel (Heimisbach), Femke; 3. Christian Werfeli (Oberentfelden), Flawia. Punktefahren Einspänner: 1. Angelika Koppens (Wimmis), Miss Lucy; 2. Sandra Messer (Büren a/Aare), Jessica; 3. Sandra Messer (Büren a/Aare), Chico. Punktefahren, Zweispänner: 1. Daniela Affolter (Rüschegg), Blacky/Charly; 2. Andreas Gasser (Oberburg), Chrystel/Sacramoso; 3. Cornelia Lobsiger (Messen), Natschi/Jeanette. Hindernisfahren Einspänner: 1. Angelika Koppens (Wimmis), Miss Lucy; 2. Sandra Messer (Büren a/Aare), Jessica; 3. Sandra Messer (Büren a/Aare), Chico. Hindernisfahren Zweispänner: 1. Daniela Affolter (Rüschegg), Blacky/Charly und Andreas Gasser (Oberburg), Chrystel/Sacramoso; 3. Cornelia Lobsiger (Messen), Natschi/Jeanette.

Aktuelle Nachrichten