Jan Wegmann aus Frauenfeld arbeitet in Thundorf als Forstwart und Maschinist – «also im Wald mit grossen Maschinen», wie er sagt.

Ganz besonders im Griff hat er aber eine kleine Maschine: die Kettensäge. Das Hobby des 26-Jährigen ist der Holzerwettkampf. Dazu gehört unter so einigen die Disziplinen die des Kettenwechsels an der Kettensäge. Dort gilt: je schneller, desto mehr Punkte.

Das schafft Jan Wegmann in unter zehn Sekunden, wie das Video oben zeigt. Was das heisst, weiss Ralph Malzach vom Verband Schweizer Forstpersonal, der die Holzerwettkämpfe in der Schweiz organisiert. «Alles unter 15 Sekunden ist top», sagt Malzach. Der aktuelle Weltrekord im Kettensägen-Kettenwechsel liegt bei 8 Sekunden und 38 Hundertstel. 

Der Traum: die Holzer-Nati

Jan Wegmann hat also allen Grund dazu, von einer Aufnahme in die Schweizer Holzerwettkampf-Nati zu träumen. Alle zwei Jahre wird dieses aus zwei bis drei Top-Förstern bestehende Nationalteam neu selektioniert. 

Wegmann hat sich nun erst einmal für die Schweizermeisterschaft im August 2019 qualifiziert. Ralph Malzach kennt den blitzschnellen Thurgauer und seine Leistungen und attestiert ihm, einer von vielleicht 15 Schweizer Förstern zu sein, die ihre Ziele derart angefressen verfolgen.

Und ein Kettenwechsel unter zehn Sekunden, das würden gerade mal rund 30 Berufskollegen in ganz Europa zustande bringen. (smo)