Seit sieben Jahren versehen die beiden Rhytaxi-Kapitäne Adrian Gerber und Manfred Hofmänner ihren Dienst an Kunden auf dem Rhein. Sie sind in Basel die Pioniere auf diesem Gebiet. Anruf genügt, das schwimmende Taxi holt die Passagiere an der gewünschten Stelle am Rheinufer ab und bringt sie an eine andere gewünschte Stelle.

Gerne wird dieser Service auch von den passionierten Rheinschwimmerinnen und Rheinschwimmern genutzt, die sich bachaufwärts schippern lassen, um dann zu ihrer Basis, beispielsweise ins «Rhybadhysli Santihans» oder in das Rheinbad Breite, zurückzuschwimmen.

Von Mitgliedern der Rheinbadeanstalt St. Johann ging denn auch die Initiative zum «Kreditkonsortium Rhytaxi» aus. Es war nämlich so, dass bei den Fahrten im alten Rhytaxi das Fussbad inbegriffen war. Mit anderen Worten: Das charmante, aber in die Jahre gekommene Holzschiff war nicht mehr ganz dicht. Logisch, dass ein neues her musste. Oder am besten gleich zwei.

Um Adrian Gerber und Manfred Hofmänner beim Erwerb der dringend notwendigen neuen Transportmittel zu unterstützen, gründeten ein paar begeisterte Personen im Januar dieses Jahres das Kreditkonsortium zur Finanzierung der neuen Boote. Verantwortlich für das Konsortium zeichnen David Staehelin und Esther Murbach.

Die nötigen Mittel kamen innert nützlicher Frist zusammen. Mitglieder des Konsortiums profitieren für ihre Einlage (mindestens 1000 Franken) wahlweise von einem Jahreszins von 5 Prozent oder sie fahren gratis Rheintaxi. Ziel ist, dass sich das Konsortium irgendwann wieder auflösen kann, wenn der von ihm gewährte Kredit zurückgezahlt ist.

Seit Juli nun sind die beiden neuen Schiffe mit ihren malerischen Stoffdächern in Betrieb. Es handelt sich um elegante Motorzillen aus Eichen- und Fichtenholz, hergestellt von einem erfahrenen österreichischen Schiffsbauer.

Punkto Leistung, Sicherheit und Komfort sind sie auf dem neuesten Stand und bieten Platz für maximal zwölf Passagiere. Jetzt gilt es noch, sie gebührend einzuweihen und die Schiffstaufe vorzunehmen. Diese findet heute um 18 Uhr beim Rheinbad St. Johann statt. (bz)