Larry ist der wohl berühmteste Kater Londons. Sein Zuhause ist das Regierungsviertel, genauer: Downing Street 10. Und dort residiert er auch noch, nachdem Herrchen und Ex-Premier David Cameron ausgezogen ist.

Felix hat aber auch einiges vorzuweisen. Er ist Herr über die Royal Docks, die Hafenanlagen von London. Oder besser gesagt: er wäre. Denn einen Revierkampf verlor der Kater kürzlich kläglich. Sein Konkurrent bugsierte ihn ins Hafenwasser.

Eine Überwachungskamera hielt seine wundersame Rettung fest: Ein Hafenmitarbeiter, der Zeuge des Kampfs geworden war, fischte den Kater aus der Themse.

Beide trotteten danach recht unbeeindruckt davon. Felix hat laut der britischen «Daily Mail» weder Verletzung noch Trauma davon getragen. (smo)