Kanton Solothurn: Impfstoff gegen Schweinegrippe geht aus

19'500 Dosen Pandemrix sind im Kanton Solothurn bald aufgebraucht.

Pandemrix für alle Kantone verfügbar

19'500 Dosen Pandemrix sind im Kanton Solothurn bald aufgebraucht.

Der Impfstoff gegen die Schweinegrippe neigt sich im Kanton Solothurn dem Ende zu. Die letzten Dosen Pandemrix werden heute an die Spitäler und Praxen ausgeliefert, dann ist beim Kanton kein Impfstoff mehr vorhanden.

Dania Genini

Wie Marco Schärer, Kantonsapotheker des Kantons Solothurn gegenüber a-z.ch bestätigt, wird heute der letzte beim Kanton vorhandene Impfstoff ausgeliefert. «Damit werden die letzten Impfungen wohl bis Dienstagabend aufgebraucht sein», sagt Schärer.

Die nächste Lieferung von 9500 Dosen Pandemrix soll Dienstag oder Mittwoch erfolgen. Die Lieferungen an die grossen Impfstellen (Spitäler, Lungenliga) geschieht laut Schärer umgehend.
Die kleinen Impfstellen (Grundversorger-Praxen) werden wöchentlich beliefert, sie würden den Impfstoff, falls bestellt, am Montag erhalten.

«Wenn mit der Lieferung alles klappt, sollte es zu keinem Unterbruch bei den Impfungen kommen», erklärt Schärer. Sollte dies doch der Fall sein, werde der Kanton und die Solothurner Spitäler AG (SoH) über das weitere Vorgehen informieren.

Meistgesehen

Artboard 1