Gewitter
Kanton Bern: Gewitter überflutet Keller und Strassen

Nach dem heftigen Gewitter vom Dienstagnachmittag gingen bei der Kantonspolizei Bern rund 40 Meldungen wegen überfluteter Keller und Strassen ein. Am stärksten betroffen war die Region Mittelland-Emmental-Oberaargau.

Drucken
Teilen
regen

regen

Aargauer Zeitung

Am Dienstagnachmittag gingen infolge des heftigen Gewitters bei der Kantonspolizei Bern bis 15 Uhr 30 insgesamt rund 40 Meldungen ein. Dabei ging es zur Hauptsache um überflutete Keller und Strassen. 24 Meldungen gingen aus der Region Mittelland-Emmental-Oberaargau ein, zehn Meldungen aus dem Berner Oberland und sechs Meldungen aus der Region Bern.

In Herzogenbuchsee blieb ein Personenwagen in einer überfluteten Unterführung stecken. Aus Interlaken, Spiez und Zweisimmen gingen Meldungen über umgestürzte Bäume ein. Verletzt wurde niemand.