Dampflokomotiven

Kanton Aargau feiert 150 Jahre BahnstreckeTurgi-Koblenz-Waldshut

Nachgebaute Spanisch-Brötli-Bahn

Nachgebaute Spanisch-Brötli-Bahn

Mit nostalgischen Dampfzügen feiert die SBB am kommenden Wochenende im Kanton Aargau das 150-jährige Bestehen der Bahnstrecke Turgi-Koblenz-Waldshut. Die Linie war die erste durchgehende Bahnverbindung zwischen der Schweiz und Deutschland.

Aus Anlass des Jubiläums verkehren auf den Strecken Koblenz-Bad Zurzach, Koblenz-Turgi und Koblenz-Leibstadt Extrazüge mit nostalgischen Dampflokomotiven, wie die SBB mitteilte.

Im Einsatz steht unter anderem die "Lok Genf", die älteste erhaltene Schweizer Dampflok mit Jahrgang 1858. Die "Lok Genf" zieht die Wagen der legendären "Spanisch-Brötli-Bahn".

Beim Bahnhof Koblenz sind am kommenden Wochenende auch historische sowie moderne Fahrzeugen zu bestaunen. Am Samstagabend präsentieren sich in Koblenz auch alle Dampfloks, die am Jubiläumsanlass über die Schienen schnauben, zu einem "Dampfspektakel".

Mit der Linie Koblenz-Waldshut war 1859 der erste Zusammenschluss der Eisenbahnnetze der Schweiz und Deutschlands erfolgt. Über die Rheinbrücke führte die erste internationale Schienenverbindung zwischen den beiden Ländern.

Diese Brücke ist die älteste noch in Betrieb stehende eiserne Eisenbahn-Fachwerkbrücke Europas. Aufgrund ihres Alters und der Schutzwürdigkeit ist ihre Tragfähigkeit begrenzt. Seit 1991 rollt kein Güterverkehr mehr über die Rheinbrücke.

Die Bahnverbindung Koblenz-Waldshut war erst auf den Fahrplanwechsel 1999 elektrifiziert worden. Auf der SBB-Strecke Waldshut-Koblenz-Baden rollen Regionalzüge. Das Bahnangebot nutzen vor allem Arbeitspendler und Einkaufstouristen.

Meistgesehen

Artboard 1