Schreckmoment
Kanadische Autofahrer stoppen nicht für Fussgänger – diese Spezial-Zebrastreifen klappen plötzlich hoch

In Quebec halten Autofahrer nicht an den Fussgängerstreifen. Wie bringt man sie dazu? Diese Frage hat man sich bei einer lokalen Autoversicherung gestellt. Das Resultat: eine Kampagne, die es in sich hat.

Merken
Drucken
Teilen

In Quebec sorgen Zebrastreifen für Furore. Auf den ersten Blick sehen sie aus wie normale Fussgängerstreifen, doch sobald ein Fussgänger diese betritt, werden sie zu Schutzschildern. Sie klappen hoch und stoppen so herannahende Autos. Denn diese halten in Quebec in der Regel nicht für Fussgänger.

Den Autofahrern steht die Verblüffung ins Gesicht geschrieben, nicht wenige mussten recht abrupt bremsen, wie ein Video zur Kampgagne zeigt.

Mit dieser will ein Autoversicherer aus Quebec die Autofahrer dazu bringen, an Fussgängerstreifen anzuhalten. «Fussgängerstreifen schützen die Fussgänger – danke, dass Sie anhalten», steht auf einem der Streifen.

Die Aufmerksamkeit ist der Kampagne bereits gewiss: Das Video dazu verbreitet sich gerade wie ein Lauffeuer. Auch ausserhalb der Stadt.