Unglück

Jugendlicher verliert bei Bahnunfall in Nyon beide Beine

Unglück auf Bahngeleisen

Unglück auf Bahngeleisen

Ein 17-Jähriger ist in der Nacht im Bahnhof Nyon VD unter einen Zug geraten. Die Räder trennten dem jungen Mann beide Beine ab. Der Jugendliche wurde ins Universitätsspital CHUV nach Lausanne gebracht.

Der junge Mann aus Nyon brachte einen Freund auf den Zug und diskutierte anschliessend mit dem im Zug sitzenden Mann, indem er sich ans Fenster hängte, wie die Waadtländer Kantonspolizei mitteilte.

Obwohl der Zug abfuhr, blieb der junge Mann noch während einigen Sekunden am Fenster hängen. Daraufhin fiel er zwischen Wagen und Bahnsteig auf die Schienen, wo ihm der fahrende Zug das rechte Bein unter der Hüfte und das linke Bein beim Schienbein abtrennte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1