Brand im Europapark
Jubel für Fans: Die «Piraten in Batavia» kommen zurück

Es gibt doch eine Zukunft nach dem verheerenden Brand. Der Europapark will die Bahn «Piraten in Batavia» wieder aufleben lassen und dies an gleicher Stelle. Der Zeitpunkt ist aber noch offen.

Drucken
Teilen
Die "Piraten in Batavia" werden wieder aufgebaut
12 Bilder
Die Bahn wurde beim Grossbrand ein Opfer der Flammen. Nun ist klar: Sie wird wieder aufgebaut.
Bilder vom Inferno im Europapark vom Samstag, 26. Mai 2018.
Eine schwarze Rauchsäule steigt über dem Europapark Rust auf.
500 Feuerwehrleute bekämpfen den Brand.
Feuer lodert in den Kulissen im Europapark Rust
Feuer lodert in den Kulissen im Europapark Rust
Schwarze Rauchwolken über dem Europapark in Rust.
Schwarze Ruachwolken über dem Europapark in Rust.
Eine schwarze Rauchsäule steigt über dem Europapark Rust auf.

Die "Piraten in Batavia" werden wieder aufgebaut

Europa-Park

Es ist Europapark-Chef Michael Mack höchstselbst, der via Twitter verkündet: «Und ja, die Piraten kommen zurück! Wir können noch keine Details nennen, aber sie werden wieder einen Platz bekommen.» Dies, nachdem am Mittwoch bekannt wurde, dass der verheerende Brand von Ende Mai aufgrund eines technischen Defekts zustande gekommen war.

«Ein Zeitpunkt für das Comeback der Piraten können wir derzeit noch nicht nennen. Es wird aber wieder eine Familienattraktion und eine Indoorbahn» sagte die Parksprecherin Diana Reichle gegenüber der «Badischen Zeitung» am Donnerstag.

Weitere Details habe die Pressesprecherin am Tag nach dem Twitter-Tweet noch nicht nennen können, da der Entscheid der Eigentümer-Familie noch sehr frisch sei. Laut dem Bericht der Zeitung sollen die Piraten aber wieder an gleicher Stelle im holländischen Themenbereich entstehen. Die Brandstelle sei für die Besucher immer noch abgesperrt.

Beim Fjord-Rafting brach der Brand aus

Nachdem die Anlage vom Brand zerstört worden war, war lange unklar, ob sich der Aufbau wieder lohne. Fans starteten eine Petition mit mehreren tausend Unterschriften. Der Europapark stellte zwar einen möglichen Wiederaufbau in Aussicht, betonte aber die hohe Kostenfolge. Jetzt hingegen ist die Rückkehr beschlossene Sache.

Was die Brandursache angeht, ist bereits klar: «Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen derzeit nicht vor», schreibt die Polizei. «Die technischen Auswertungen der Brandsachverständigen dauern jedoch noch an und sind noch nicht endgültig abgeschlossen.»

Klar aber sei, dass es sich um einen Defekt im Bereich der Bahn Fjord-Rafting handelte. Dort soll das Feuer ausgebrochen sein, das sich durch Anlagen frass.

Aktuelle Nachrichten