Kritik

Josef Blatter steht gerne in der Karneval-Zeitung

Ist abgehärtet gegen Kritik: Fifa-Präsident Blatter (Archiv)

Ist abgehärtet gegen Kritik: Fifa-Präsident Blatter (Archiv)

In der SF-Satiresendung «Giacobbo/Müller» wurde Fifa-Präsident Josef Blatter schon einige Male aufs Korn genommen. Der 71-Jährige hat kein Problem damit. «Das finde ich gut», sagt er im Gespräch mit der «Neuen Zürcher Zeitung».

"Die Dummen nehmen die sicher nicht so dran", mutmasst der mächtigste Mann im Weltfussball. "Das ist wie beim Karneval: Wenn ich im Oberwallis nicht mehr in der Karneval-Zeitung stehe, bin ich nicht mehr gut."

Blatter, der 1998 zum Präsidenten des Weltfussballverbands gewählt wurde und 2011 abermals kandidiert, geht mit Kritik an seiner Person kämpferisch um. "Das berührt mich nicht. Das finde ich sogar gut." Für sein Umfeld sei die Kritik an ihm schwieriger, er selbst sei abgehärtet.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1