Hotelführer

Jetzt hat Aarau einen Hotelführer, aber fast keine Hotels

Hotelführer Aarau

Hotelführer Aarau

Aarau hat jetzt auch einen Hotelführer. Das erstaunt, denn in der Stadt gibt es genau zwei Hotels. Was bringt die touristische Marketingmassnahme?

Claudia Landolt

Wer in Aarau ein Hotelzimmer braucht, hat nicht gerade die Quahl der Wahl. Entweder man schlägt seine Zelte im Hotel Aarauerhof auf, oder man pilgert ins «Argovia». Beide zusammen haben gerade einmal 91 Zimmer. Vergeblich sucht man dagegen ein Fünfsternehotel oder eine günstige Jugendherberge.

Bei Grossanlässen oder Seminarien muss denn der Gast auch in die Porvinz ausweichen, je nach dem sogar bis Reinach, Bad Zurzach oder Wölflinswil. Denn der Rayon des soeben erschienenen Aarauer Hotelführers reicht bis dort hin. Dann sieht die Rechnung etwas anders aus: Insgesamt sind es 600 Zimmer mit 1100 Betten. Immerhin: So kommt man auf eine ansprechend hohe Zahl an Hotels.

Die Macher des Kataloges wollen laut eigenen Angaben die «Marke Aarau» stärken. Der Hotelführer ist ein Schritt in Sachen Standortmarketing. Bleibt die Frage an den Geschäftsführer Standortmarketing Aarau, Markus Schenk. Warum gibt es so wenig Hotels in Aarau? Und ist Aarau für den Individualtourismus zu wenig attraktiv?

Markus Schenk dazu: «Vielleicht klaffen Wunsch und Realität ein wenig auseinander. Wenn ein Hotel rentieren soll, muss es eine gewisse Grössse aufweisen. Das benötigt entsprechende städtebauliche Voraussetzungen. Aaraus Altstadt ist nun aber von kleineren Liegenschaften geprägt,die architektonischen Anforderungen sind sehr hoch. Gut möglich, dass so manche Ideen daran scheitern.»

Schenk sagt auch, dass gerade im Sommer sehr viele Velofahrer in Aarau übernachten würden und des Abends ein Hotelzimmer suchen. Und auch für den Geschäftstouristen sei Aarau sehr beliebt, ebenso bei Grossanlässen wie beispielsweise die Basler Uhren- und Schmuckmesse sei Aarau sehr beliebt. «Allerdings ist Aarau keine klassische Tourismusdestination».

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1