Pfarrer Per Wilder, der zusammen mit insgesamt 40 Gemeindemitgliedern anderthalb Jahre Bauklötze zusammengefügt hatte, sagte zum Ergebnis: "Es gibt wohl auf der ganzen Welt nur eine einzige Kopie dieses Christus aus Lego."

Gut die Hälfte der 30 000 Plastiksteine bekam die protestantische Gemeinde als Spende, nachdem der Pastor 2007 seine ungewöhnliche Idee verkündet hatte. Das Innere der massiv aus Lego gebauten Figur sei "sehr bunt", sagte Wilder. Für die Oberfläche kamen nur weisse Klötze zum Einsatz.

Beim Ostergottesdienst berichtete Wilder detailliert über sein Projekt. Nach dem Abendmahl durften Gottesdienstbesucher die hinter dem Altar aufgestellte Statue dann auch berühren.