Flamengo
Jäger schiesst Flamengo ab - Regierungsrat findet es in Ordnung

Ein Jagdverwalter schiesst einen flüchtigen Flamengo ab. Nun verteidigt der Regierungsrat das Vorgehen des Jagdverwalters.

Drucken
Teilen

Anfang Jahr liess sich ein chilenischer Flamengo am Flaachsee nieder. Kurz darauf lies der Jagdverwalter René Altermatt den Vogel abschiessen. Brisant: Nur wenige Tage danach meldete der Zoo Zürich das Tier als vermisst.

Nun stellt sich der Regierungsrat hinter das Vorgehen des Jagdverwalters. Zwar hätten einige Tage mit dem Abschuss zugewartet werden können. Der Jagdverwalter sei aber verpflichtet gewesen, das fremde Tier zu entfernen. (Tele M1/a-z.ch)

Aktuelle Nachrichten