Wunsch

Jackie Chan vermisst Kampfsport Kung Fu bei Olympischen Spielen

Jackie Chan (Archiv)

Jackie Chan (Archiv)

Hollywood-Actionstar Jackie Chan vermisst die Kampfkunst Kung Fu bei den Olympischen Spielen. Er liebe den in China Wushu genannten Kampfsport sehr und würde die Sportart gerne bei zukünftigen Olympischen Spielen im Wettbewerb sehen.

Dies sagte der aus Hongkong stammende Schauspieler der chinesischen Zeitung "China Daily" vom Sonntag. Das Internationale Olympische Komitee erkennt Kung Fu als Sportart an, anders als die asiatischen Kampfkünste Taekwondo und Judo gehört der Sport jedoch nicht zu den olympischen Disziplinen. Grund dafür seien möglicherweise die zahlreichen verschiedenen Schulen des Kung Fu, durch die der Sport ein uneinheitliches Erscheinungsbild abgebe, sagte Chan dem Blatt.

Der für Kassenschlager wie "Rush Hour" bekannte Schauspieler setzt seine Kampfkünste in seinen Filmen ein. Kung Fu erlernte er bereits als Kind und trainiert den Sport dem Zeitungsbericht zufolge noch immer täglich.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1