Russland

Inhaftiertes Pussy-Riot-Mitglied tritt aus Protest in Hungerstreik

Die inhaftierte Maria Aljochina (Archiv)

Die inhaftierte Maria Aljochina (Archiv)

Die inhaftierte Maria Aljochina von der russischen Protestband Pussy Riot hat wegen ihres Ausschlusses von einer Gerichtsverhandlung einen Hungerstreik begonnen. Sie werde so lange nichts essen, bis sie an der Anhörung über ihren Antrag auf vorzeitige Entlassung teilnehmen dürfe.

Dies teilte Aljochina am Mittwoch nach Angaben der Nachrichtenagentur Interfax mit. Aljochina und ihre Band-Kollegin Nadeschda Tolokonnikowa waren im August 2012 wegen eines "Punk-Gebets" gegen Kremlchef Wladimir Putin in einer Moskauer Kirche zu je zwei Jahren Lagerhaft verurteilt worden. Der Richterspruch hatte international Empörung ausgelöst.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1