Streit

In Olten schlagen rabiate Autoinsassinnen eine Cabriolet-Lenkerin

Cabriolet-Lenkerin geschlagen (Archiv)

Cabriolet-Lenkerin geschlagen (Archiv)

Eine 22-jährige Lenkerin eines Cabriolets ist am Dienstagabend in Olten SO vor einem Rotlicht von vier Insassinnen eines anderen Autos geschlagen und verletzt worden. Anlass für den Übergriff war ein Streit über den Fahrstil.

Die junge Frau musste einen Arzt aufsuchen, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilte. Beim Übergriff um 19.30 Uhr hatte die Lenkerin des anderen Autos die Cabriolet-Fahrerin zuerst beschimpft und ihr eine Ohrfeige gegeben.

Danach stiegen auch die drei Kolleginnen der Unbekannten aus und rissen die Cabriolet-Lenkerin an den Haaren. Sie schlugen ihren Kopf mehrmals an den Türrahmen und verpassten ihr einen Faustschlag auf den Kopf. Danach fuhren die rabiaten Frauen davon.

Die Cabriolet-Fahrerin hatte zuvor bei einer Lichtsignalanlage falsch eingespurt. Gemäss Kantonspolizei bat sie die neben ihr nebenstehende Lenkerin, sie richtig einspuren zu lassen. Dies wurde ihr gewährt.

Als die junge Frau in Richtung Bahnhof weiterfahren wollte, sprang ihr unvermittelt eine Katze vor das Auto. Daher musste die Lenkerin etwas abrupt bremsen.

Dies brachte das Quartett des anderen Wagens dermassen in Rage, dass es die Frau aufs Übelste beschimpfte und deren Wagen verfolgte. Vor dem Rotlicht kam es zur Handgreiflichkeit.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1