Wetter

In Bern scheint im Dezember die Sonne so oft wie seit 54 Jahren nicht mehr

Blick über die Häuser der Berner Altstadt (Archiv)

Blick über die Häuser der Berner Altstadt (Archiv)

Sonnenhungrige erhalten in diesen Tagen eine Art vorgezogene Weihnachtsbescherung. Der Dezember ist im Mittelland bereits jetzt an einigen Stationen der sonnigste seit Messbeginn. Die Bundesstadt kann gar als neue Sonnenstube bezeichnet werden.

In Bern wurde am Dienstag um 12.01 Uhr der Dezember-Sonnenscheinrekord von bisher 86,5 Stunden geknackt, wie SRF Meteo mitteilte. Dieser hatte 54 Jahre gehalten.

In den ersten 17 Tagen des Dezembers waren nebelverhangene Stunden und wiederkehrende Kaltluftvorstösse die Ausnahme. Es habe bis jetzt "merkbar weniger Nebeltage als im langjährigen Mittel, nur einen markanten Kaltluftvorstoss und über dem seichten Kaltluftsee aussergewöhnlich hohe Temperaturen" gegeben, schrieb SRF Meteo.

Auch an vielen anderen Orten im Mittelland konnte man sich bisher über das aussergewöhnlich sonnige Dezemberwetter freuen. Zum Beispiel fehlen in Aadorf TG, in Rünenberg BL und in Zürich-Affoltern nur noch wenige Minuten Sonnenschein, um den jeweiligen Stationsrekord zu brechen.

"In den Regionen Basel, Zürich und St. Gallen bewegen wir uns nahe an den Rekordwerten", sagte auch Stephan Bader von MeteoSchweiz auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1