Tennis
Im Siegestaumel: Korken knallte knapp an Auge von Djokovic vorbei

Das wäre beinahe ins Auge gegangen: Nach seinem Sieg über Roger Federer in Rom knallte Novak Djokovic der Korken einer Champagner-Flasche ins Gesicht.

Drucken
Teilen

Verdient hatte er den Champagner ja: Novak Djokovic bezwang Roger Federer im Final des Masters-1000-Turniers in Rom am Sonntag mit 6:4, 6:3 relativ deutlich.

Beim Öffnen der Flasche hatte der Serbe aber Glück. Die Video-Aufnahme zeigt, wie Djokovic am Verschluss der Flasche dreht, die Öffnung zeigt dabei auf sein Gesicht. Schliesslich löst sich der Korken und knallt nur Zentimeter am linken Auge des Siegers vorbei an dessen Nase und Stirn.

Bleibende Schäden dürfte er kaum davon getragen haben, sodass der Weltranglisten-Erste unbesorgt in die bevorstehenden French Open starten kann. Dort gilt Novak Djokovic als Favorit.

Aktuelle Nachrichten