Perrons
Im neuen Bahnhof liegen alte Perrons

Während das neue Bahnhofgebäude in Aarau täglich in die Höhe wächst, werden die über zehn Jahre alten Perrons und Wartehäuschen nicht umgebaut.

Drucken
Teilen
Bahnhof Aarau

Bahnhof Aarau

Aargauer Zeitung

Irena Jurinak

Auf dem Bahnhof Aarau ist zurzeit nichts mehr so, wie es mal war. Die Billette löst man in einem blauen Containerwürfel auf dem Bahnhofplatz - der provisorische Bahnschalter. Über knarrende Rampen aus Eisenstangen und Holzbrettern gelangt man zu den Gleisen, unter einem liegt die riesige Baugrube. Vom Perron aus sieht man, wie die Bauarbeiter die Wände des neuen Bahnhofgebäudes hochziehen, die Bagger Schutt wegschaufeln und Lastwagen mit Baumateriel zu- und wegfahren.

Nur etwas bleibt verschont vom Um- und Neubau. Die Perrons und die Wartehäuschen werden nicht erneuert. Die SBB hätten die südliche Perronanlage 1994 neu erstellt und erhöht und 1997 die nördliche Perronanlage, erklärt Roman Marti, Mediensprecher der SBB. «Deshalb können die Kundinnen und Kunden bereits heute in die meisten Züge stufenfrei eintreten», sagt Marti.

Perron 1 bekommt einen Lift

Mit dem Bau des zweiten Stadttunnels Anfang der 90er-Jahre erhielt der Bahnhof Aarau neue Gleisanlagen. In diesem Zusammenhang erstellte die SBB 1994 und 1997 nicht nur neue Perrons, sondern auch eine neue Perroninfrastruktur und neue Wartekabinen sowie neue Treppen- und Rampenaufgänge. Zudem verbreiterte sie die Personenunterführung Ost von 5 auf 8,5 Meter.

Trotzdem erneuert wird einzig das Perron am Gleis 1 respektive der Bereich, an den das neue Bahnhofgebäude angrenzt. Hier bauen die SBB auch einen Lift ein, der aus der Personenunterführung Ost zum Perron Gleis 1 führen wird. Die restlichen Bereiche von Perron 1 - auf der Seite des Tunnels und im Bereich Gleis 0 - wurden bereits 1997 neu erstellt.

Teile des Rohbaus schon fertig

«Die Bauarbeiten schreiten schnell und gemäss Terminplan voran», sagt Marti. Die Aushubarbeiten für das neue, rund 300 Meter lange Bahnhofgebäude seien weitgehend abgeschlossen, momentan werde der Rohbau der Unter- und Obergeschosse erstellt.

Im ersten Baufeld im westlichen Bereich - auf der Höhe der Aargauer Kantonalbank - ist der Rohbau bereits fertig gestellt. Im zweiten Baufeld - hinter dem provisorischen Schalter - erstellt das Bauteam momentan den Rohbau des 4. Obergeschosses, im dritten Baufeld ist der Rohbau des 1. Obergeschosses in Arbeit. Im vierten Baufeld, ganz im Osten beim Güterplatz, wird der Rohbau des 1. Untergeschosses gebaut. Voraussichtlich im Sommer 2010 wird der neue Bahnhof eröffnet.

Aktuelle Nachrichten