Im Markt fest verankert

Von guten Zahlen des Geschäftsjahrs 2008 konnten die Delegierten der Genossenschaft Anzeiger Thal Gäu Olten Kenntnis nehmen: Mit 250 000 Franken können die Genossenschaftsgemeinden rechnen.

Drucken
Teilen
12_tgo_anzeiger_dsc.jpg

12_tgo_anzeiger_dsc.jpg

Solothurner Zeitung

Trotz oder gerade wegen der Finanzkrise und deren Auswirkungen auf die Region ermunterte Verwaltungsratspräsident Willy Hafner die Delegierten in Herbetswil zu positivem Denken. Gewiss hätten verschiedene Unternehmen und deren Mitarbeiter schwierige Zeiten durchzumachen, so Hafner, doch ob dieser Hiobsbotschaften gingen all die positiven Wirtschaftsmeldungen schlicht unter.

Was den «Anzeiger Thal Gäu Olten» betrifft, so durfte Hafner erneut für die «sehr gute Arbeit» danken, die sämtliche Involvierten Woche für Woche leisten. Den Delegierten dankte er für ihre Weitsicht, 2006 den redaktionellen Ausbau gutzuheissen und damit mit Blick auf den umkämpften Markt einen entscheidenden Schritt nach vorne getan zu haben. Auch der Anzeiger müsse mit der Krise umgehen können, doch habe man sich in guten Jahren fit gemacht für schlechtere Jahre. Hafner erinnerte an die erfolgreiche Sommeraktion des vergangenen Jahres mit den Käppi und T-Shirts im «Anzeiger-Look». Mit Blick auf Bilanz und Erfolgsrechnung schloss er mit den Worten: «Ich schaue positiv in die Zukunft.»

332 000 Franken Reingewinn

In der Tat lesen sich die von Geschäftsführer Gerhard Scacchi präsentierten Kennzahlen pro 2008 gut: Der Umsatz beläuft sich auf 2,04 Mio. Franken und liegt damit rund 80 000 Franken höher als im Vorjahr; der Reingewinn beträgt 332 000 Franken. Den Antrag des Verwaltungsrats, den Genossenschaftsgemeinden wie im Vorjahr 250 000 Franken auszuzahlen und 190 000 Franken als Vortrag auf die neue Rechnung zu verbuchen, hiessen die Delegierten einstimmig gut. Das Eigenkapital per Ende Jahr beläuft sich neu auf 795 000 Franken. Scacchi wies auf die bevorstehende Aktivität der Genossenschaft hin: den eigenen Stand an der Gewerbeschau Thal in Balsthal vom 15. bis 17. Mai. Der Anzeiger und die Tochterfirma Puwe AG werden dort mit verschiedenen Attraktionen aufwarten.

Ehre für zwei Ortsverkäufer

Einstimmig bestätigt für die nächsten vier Jahre wurde der Verwaltungsrat mit Willy Hafner an der Spitze. Jules Bättig wurde für 15-jährige Tätigkeit im Verwaltungsrat geehrt; diesem gehört Gerhard Scacchi sogar seit 20 Jahren an, seit 1996 in der Funktion des Geschäftsführers. Ebenfalls für treue Dienste geehrt wurden zwei der noch verbliebenen sechs Ortsverkäufer: Kuno Bürgi (Kestenholz) für 36 Jahre und Kuno Flury (Neuendorf) für 24 Jahre. Die nächste Delegiertenversammlung findet in Kestenholz statt. (mgt)

Aktuelle Nachrichten