Aargau
Im Aargau regt sich Widerstand gegen Weisse Postautos

Die Aargauer Regierung will die gelben Postautos weiss färben. Für die Bevölkerung in der Region eine unhaltbare Idee.

Drucken
Teilen

Das gelbe Postauto soll im Aargau verschwinden. Dies stösst der Bevölkerung sauer auf. «Gelb steht für die Post und sie sind freundlich. Die Farbe muss bleiben», sagt Passagier Heidi Blaser gegenüber «Tele M1». Mit dieser Meinung ist Blaser nicht allein. Die traditionelle gelbe Farbe soll bleiben.

Hintergrund der Diskussion: Das Aargauer Verkehrsdepartement will, dass alle Büsse im Tarifverbund A-Welle einheitlich weiss sind. Doch mit der Einheit ist es bereits im Fricktal vorbei. Sie gehören nicht zu diesem Verbund und deshalb bleibt der Bus gelb. «Die Menschen sind auch verschieden. Man will heute alles vereinheitlichen. Dagegen muss man ankämpfen», sagt Buschauffeur und Grossrat Roger Fricker. (Tele M1/a-z.ch)

Aktuelle Nachrichten