Good News
Hut ab! Familie springt aus brennender Wohnung – in die Arme von Passanten

Der Rauch ist so dick, dass die Familie im Dachstock eines brennenden Wohnhauses nur noch den Sprung vom Balkon als Ausweg sieht. Aufgefangen werden die Eltern und ihre beiden Kinder von beherzten Passanten.

Drucken
Teilen

Gute Frage, wer in diesem Fall mehr Mut beweist – die Menschen, die aus dem fünften Stock rund 20 Meter in die Tiefe springen, oder die Schar von Passanten, die sie unten auf der Strasse auffängt.

Die Familie in dem brennenden Wohnhaus im Nordosten Moskaus ist jedenfalls so verzweifelt, dass sie den todesmutigen Sprung vom Balkon wagt – einer nach dem anderen.

Als erstes werfen die ihr elf Monate altes Baby aus dem Fenster, dann springt das ältere Kind und zuletzt Mutter und Vater.

Sie werden von den Passanten aufgefangen, die sich auf dem Trottoir vor dem Haus für diese unvergleichliche Rettung zusammengetan haben.

Alle vier überleben den Sprung. Ein kleines Wunder, wenn man bedenkt, dass da noch dieses Vordach ist, an dem sie vorbeispringen mussten.

Wunder hin oder her – laut der britischen «Sun» bekam die Familie nach ihrer Aktion einen Rüffel von den Behören. Anstatt die Fenster zu öffnen, hätten sie diese schliessen und mit nassen Tüchern abdichten sollen. (smo)

Aktuelle Nachrichten