Der Umzug, dessen Teilnehmer sich bevorzugt in Tweed-Stoff kleiden, fand in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal statt. Viele waren auf historischen Velos unterwegs.

"Der Begriff 'overdressed' existiert nicht in unserem Vokabular", hiess es auf der Webseite der Veranstalter. Tweed ist ein widerstandsfähiger, grober Stoff, der aus Schottland stammt und in viktorianischer Zeit auch bei sportlichen Betätigungen getragen wurde. Bei beinahe sommerlichen Temperaturen in der britischen Hauptstadt bevorzugten aber auch viele Teilnehmer des Tweed-Runs leichtere Stoffe.