Turnverein STV Würenlingen
Hunderte feiern den Hundertsten

Zum 100-Jahr-Jubiläum nimmt sich der Turnverein STV Würenlingen viel vor. Die Mitglieder wollen einerseits den Taten ihrer alten Turnväter gedenken und andererseits die Bevölkerung in die Aktivitäten einbeziehen.

Drucken
Teilen
13_turner_fhe.jpg

13_turner_fhe.jpg

Aargauer Zeitung

Michael Hunziker

Die Leitung des STV Würenlingen hat beschlossen, das Jubiläumsjahr mit einem dreitägigen Fest zu begehen. Zu feiern haben die über 400 Mitglieder nicht nur den 100. Geburtstag des Turnvereins, sondern auch 40 Jahre Abteilung Handball sowie 60 Jahre Waldfest.

Gegründet wurde der Turnverein Würenlingen im Jahr 1909 im Beisein von 16 Mitgliedern. Verbunden mit dem ersten Kreisturnfest fand 1916 die Fahnenweihe statt. 1927 wurde von 15 Mitgliedern die Männerriege als Untersektion aus der Taufe gehoben. An der Verbindungsstrasse Siggenthal-Döttingen bezog der Verein 1932 - dank der damaligen Güterregulierung - den eigenen Turn- und Sportplatz. 1937 erfolgte der Spatenstich für das Turnhäuschen.

Es wurden zwei weitere Kreisturnfeste durchgeführt, bevor 1950 die zweite Fahnenweihe auf dem Programm stand. Unter der Mitwirkung der Männerriege fand in den Fünfzigerjahren das erste Waldfest im Unterwald statt. Es folgten die Gründung der Damenriege sowie das dritte Kreisturnfest. Das erste Handballturnier ging 1970 über die Bühne, ein weiteres Kreisturnfest 1979. 1984 konnte die dritte Fahnenweihe gefeiert werden. In bester Erinnerung ist der Sport-Event 2006 mit Plauschwettkampf und Showblöcken.

Initiative der Altgedienten

Die Vorbereitungen für die Feierlichkeiten zum 100-Jahr-Jubiläum haben vor rund einem Jahr begonnen. Die altgedienten Turner waren es, welche die Initialzündung gaben. Dem OK unter der Leitung von Jonny Schneider gehören Mitglieder des Vorstandes und des Turnvereins STV sowie Ehrenmitglieder an. «Alle arbeiten sehr selbstständig und wir konnten die Anzahl Sitzungen auf ein Minimum reduzieren», sagt Lino Burkard.

Er ist seit 1973 Mitglied der Männerriege und im OK für die Pressearbeit zuständig. Zuerst sei von einem herkömmlichen Anlass mit Festakt die Rede gewesen. Das Ganze habe dann immer grössere Ausmasse angenommen, sagt Burkard mit einem Lachen. «Wir wollen die Bevölkerung einladen, sich sportlich zu betätigen. Es soll eine einmalige, fröhliche und vielseitige Veranstaltung werden.»

Seiner Ansicht nach kommt der Jubiläumsanlass auf dem Areal der Mehrzweckhalle Weissenstein zum richtigen Zeitpunkt. «Wir haben die Möglichkeit, den Verein bekannter zu machen und vielleicht auch neue Mitglieder zu gewinnen. Wir hoffen, dass der Funke überspringt.»

Zeitreise durch 100 Jahre

Am Freitag, 22. Mai, wird ein Jubiläumsabend mit Apéro, Steelband, Nachtessen, Tanz und einer Zeitreise unter dem Titel «100 Jahre STV Würenlingen» durchgeführt. Bei dieser Turnshow stehen die eigenen Riegen - von der Abteilung Kinderturnen bis zu Aerobic-Dance - auf der Bühne. Als besonderer Leckerbissen tritt das Aerobic-Team der Damenriege Dottikon auf. Kunstturnerin Jessica Diacci wird ihre Kür am Schwebebalken zeigen. Sie ist Mitglied des Schweizer Junioren-Nationalkaders und wohnt in Würenlingen.

Nicht fehlen dürfen natürlich die offiziellen Begrüssungsworte und Grussadressen. «Ganze ohne Ansprachen geht es nicht», sagt Burkard und schmunzelt. Aber: «Wir wollen ganz bewusst keine Redeschlacht. Wir freuen uns auf einen lustigen Abend zusammen mit der ganzen Turnerfamilie, mit Freunden, Sponsoren und Gönnern.»

Am Samstag, 23. Mai, wird für Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren die seit Jahren etablierte Veranstaltung «Di schnellscht Würelingeri» und «De schnellscht Würelinger» organisiert. Ebenfalls findet der Dorf-OL statt (s. separaten Text). Am Sonntag, 24. Mai, steht der turnerische Höhepunkt auf dem Programm: die Kantonale Meisterschaft Vereinsturnen Jugend. Über 650 jugendliche Turnerinnen und Turner aus 28 Vereinen stellen ihr Können in 51 Vorführungen unter Beweis.

Aktuelle Nachrichten