Hund
Hundebiss-Statistik: Viele Attacken auf Kinder

Die noch unveröffentlichten Zahlen der Kantone zu Hundebissen auf Menschen im vergangenen Jahr zeigen, dass bei überdurchschnittlich vielen Hundeattacken Kinder die Opfer sind, wie der "Sonntag" berichtet.

Merken
Drucken
Teilen

> Im Kanton Zürich zeigt eine interne Auswertung von Mai 2007 bis April 2009: In 12 Prozent der Vorfälle waren Kinder die Opfer. Im vergangenen Jahr passierten insgesamt 564 Übergriffe auf Menschen.

> Im Kanton Aargau registrierte die Kantonstierärztin im vergangenen Jahr 179 Hundebissfälle beim Menschen. In jedem sechsten Fall war ein Kind bis 16 Jahre betroffen. Im ersten Halbjahr 2009 gab es 72 Beissattacken - in mehr als jedem dritten Fall auf Kinder!

> Im Kanton Luzern verzeichnet man 2008 insgesamt 292 Meldungen über Hundebisse und übermässig aggressive Hunde. 130 Meldungen gingen auf das Konto von Bissverletzungen. Allein 22 Kinder waren jünger als 12 Jahre - jedes fünfte Opfer war also ein Kind.

> Im Kanton St. Gallen gab es im vergangenen Jahr 148 gemeldete Fälle - in jedem vierten Fall waren Kinder bis 15 Jahre die Opfer - in zehn Fällen waren gar Ein- bis Fünfjährige betroffen.