Frankfurt
Hier wird EZB-Chef Mario Draghi von Aktivistin mit Konfetti attackiert

Mario Draghi, der Chef der Europäischen Zentralbank (EZB), wurde heute bei einer Pressekonferenz Opfer einer Konfetti-Attacke. Bei ihrer Aktion schrie die Frau, vermutlich einer Femen-Aktivistin, «End EZB-Dictatorship».

Merken
Drucken
Teilen
Die Frau überschüttete Draghi mit Konfetti und schrie «End EZB-Dictatorship»

Die Frau überschüttete Draghi mit Konfetti und schrie «End EZB-Dictatorship»

Twitter/Reuters Pictures

Aufregung während der Pressekonferenz der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt: Eine junge Aktivistin sprang kurz nach Beginn der Veranstaltung auf das Podium, bewarf Draghi mit Papierblättern und rief auf Englisch "Stoppt die EZB-Diktatur".

EZB-Präsident Mario Draghi wurde umgehend von Personenschützern aus dem Raum gebracht. Die Frau wurde festgehalten und abgeführt. Nach einer kurzen Unterbrechung setzte er seine Ausführungen zu den Entscheidungen des EZB-Rats fort.

Dem Vernehmen nach handelte es sich um eine Aktion von Femen-Aktivistinnen. Auf ihrem T-Shirt stand der Aufdruck «ECB Dick-Tatorship».

Die aus der Ukraine stammende Gruppe kämpft immer wieder mit nackten Brüsten für Frauenrechte und gegen Sexismus. Die Aktivistin, die in Frankfurt auftrat, hatte sich nicht entblösst, wie auf Bildern von der Pressekonferenz zu sehen war. (sda)