Es passierte bereits am Freitag, 5. Mai. Am frühen Morgen um kurz nach halb überquert eine 33-jährige Frau die Putney Bridge in London.

Dann passiert etwas ganz und gar Unvorstellbares: ein Jogger, der ihr entgegenkommt, schubst sie unvermittelt auf die Strasse.

Zurück an den Tatort

Die Frau fällt direkt vor einen Bus. Der Busfahrer reagiert glücklicherweise geistesgegenwärtig und kann bremsen, bevor er die Frau anfährt. Sie zieht sich nur leichte Verletzungen zu.

Der Jogger setzt seinen Lauf erst unbeirrt fort, kehrt dann laut der Polizei aber rund 15 Minuten später noch einmal an den Tatort zurück. Die Frau versucht ihn anzusprechen, doch er joggt weiter als wäre nichts gewesen. 

Dem Täter auf der Spur

Nun hat die Londoner Polizei das Video einer Überwachungskamera auf der Putney Bridge veröffentlicht und die Bevölkerung aufgerufen, Hinweise zum Täter zu liefern.

Kurz darauf vermeldet die Behörde einen ersten Erfolg: der Aufruf sei auf gute Resonanz gestossen und die Polizei verfolge mehrere Spuren. (smo)