Bei diesem Wellengang wird den meisten ja schon vom Zuschauen schlecht. Und dann noch der Gedanke an den eisigen Pazifik vor Alaska! Doch dieser Franzose blieb ganz schön cool.

Bei Cold Bay – wie passend – im Süden Alaskas setzte er Mitte Woche einen Notruf ab. Ein Ruder seines Segelboots war abgebrochen, wie «ABC News» berichtet.

Die Crew eines nahen Ölbohrschiffs kam ihm zur Hilfe. Mit einem waghalsigen Sprung rettete sich der Segler von seinem Boot, das wie eine Nussschale von den hohen Wellen hin und her geworfen wurde.

Während der ganzen Rettungsaktion hatte der Segler auch noch seine Katze dabei – diese wollte er wohl auf keinen Fall auf dem führerlosen Boot zurücklassen. Das Tier harrte – offenbar ebenso cool – in seinem Pullover oder in seiner Jacke aus, bis sein Herrchen den Sprung auf das Rettungsschiff geschafft hatte.

Die dramatischen Szenen hielten Mitglieder der Küstenwache auf Video fest. Sie waren vor Ort, um die Aktion aus der Luft zu überwachen. (smo)