Mit Happy End

Hier klaut ein Mann 7000 Euro – bei der Sicherheitskontrolle

Hier klaut ein Mann 7000 Euro bei der Sicherheitskontrolle

Der Diebstahl war ganz einfach, am Flughafen ist man nur leider selten unbeobachtet.

Ein Passagier am Flughafen Rom-Fiumicino wurde dabei erwischt, wie er einem anderen Reisenden 7000 Euro klaut – er musste sie nur aus der Box auf dem Fliessband an der Sicherheitskontrolle fischen.

Gelegenheit macht Diebe. Ein abgedroschenes Sprichwort, das hier aber einmal mehr bestätigt wird. 

Die italienische Staatspolizei hat das Überwachungsvideo eines dreisten Diebstahls veröffentlicht. Ein Mann fischt zwei Umschläge mit insgesamt 7000 Euro, das sind umgerechnet rund 8000 Franken, aus einer Box, die gerade durch das Röntgengerät an der Sicherheitskontrolle gelaufen war. 

Der Besitzer, ein pakistanischer Staatsbürger, hatte das Geld zuvor auf das Fliessband gelegt und wurde zu diesem Zeitpunkt noch am Metalldetektor überprüft. 

Panik ... und Happy End

Als er zu seinen Sachen kommt und die Umschläge nicht mehr finden kann, gerät er sichtlich in Panik – während der Dieb hinter ihm seelenruhig den Gürtel anzieht und sich den Pullover um die Schultern schlingt. 

Laut der «Repubblica» versteckte er das Geld am Flughafen, bevor er ein Flugzeug nach Russland besteigen wollte. Doch noch vor dem Abflug konnte er dank des Überwachungsvideos ausfindig gemacht und verhaftet werden.

Laut Medienberichten war es nicht sein erstes Verbrechen, dem verhafteten Italiener wird Drogenbesitz und Widerstand gegen einen Beamten zur Last gelegt. Jetzt blüht ihm ein Jahr Gefängnis.

Für den Pakistani gibt es dafür ein Happy End: Die Polizei konnte ihm sein Geld zurück geben, es ist offenbar für die medizinische Behandlung eines Angehörigen gedacht. (smo)

Meistgesehen

Artboard 1