Camping in Kaiseraugst
«Hier ist meine Ruhe-Oase»

Andreas Rohne aus Deutschland verbringt in Kaiseraugst regelmässig den Urlaub mit seiner Familie.

Merken
Drucken
Teilen
camping.jpg

camping.jpg

Aargauer Zeitung

Nadine Böni

«Es ist wirklich unglaublich ruhig hier», sagt Andreas Rohne. Er und seine Frau Sabine campen dieser Tage mit Kollegin Jeannette Gregl und fünf Kindern in ihrem Wohnwagen auf dem Zeltplatz Kaiseraugst.

Handy bleibt zu Hause

«Wenn immer möglich verbringen wir unseren Kurzurlaub hier», erzählt Sabine Rohne und erklärt: «Die Kinder beschäftigen sich im Schwimmbad und wir können Energie tanken.» Obwohl die Rohnes in Rheinfelden Deutschland und damit nur rund fünf Minuten vom deutschen Rheinufer entfernt wohnen, ist der Aufenthalt auf dem Kaiseraugster Campingplatz für sie Urlaub. «Wir lassen unsere Mobiltelefone zu Hause. So können wir die Zeit hier unbeschwert geniessen», erklärt Andreas Rohne.

Diesmal sind es fünf unbeschwerte Tage, die die Familie in Kaiseraugst verbringt. Dann heisst es wieder: «Zusammenpacken und die kurze Strecke nach Hause fahren», sagt Andreas Rohne. Die Familie hat keinen festen Platz für ihren Wohnwagen. «Wir nehmen alles mit. Inzwischen sind wir aber ein eingespieltes Team und das Packen dauert nicht lange», erklärt Andreas Rohne weiter.

Nudeln und Schokolade

Ob sie in diesem Jahr noch einmal auf den Campingplatz kommen, weiss die Familie noch nicht: «Wenn wir noch mal ein paar Tage frei bekommen und das Wetter mitspielt, sind wir wieder hier», sagt Sabine Rohne. Wenn nicht, kommen sie nächstes Jahr wieder: «Wir brauchen unsere Ruhe-Oase, schliesslich geniessen wir hier auch die Nudeln und die Schweizer Schokolade», erklärt sie lachend.