Veronica Virchaux und Annemarie Carenzi sind seit Jahren Gäste in Bad Zurzach.
«Hier haben wir es gemütlich»

Veronica Virchaux und Annemarie Carenzi sind seit Jahren Gäste in Bad Zurzach.

Drucken
Teilen
Camping in Bad Zurzach

Camping in Bad Zurzach

Aargauer Zeitung

Michael Hunziker

Veronica Virchaux und Annemarie Carenzi sitzen gut gelaunt bei einer Tasse Kaffee am massiven Holztisch im Camping-Beizli an diesem sonnigen Dienstagmorgen. «Hier sind wir weg von der Hektik. Hier haben wir es gemütlich, können abschalten und ausspannen», sagen sie ohne zu zögern auf die Frage, warum es ihnen auf dem Bad Zurzacher Campingplatz gefalle. Man könne sich geben, wie man sei, tun und lassen, was man wolle. Alle würden gleich behandelt. «Die Leute sind offen und nett. Und wenn man seine Ruhe haben will, kann man sich in seinen Wohnwagen zurückziehen.»

Ich campiere in Bad Zurzach...

«... weil ich hier unter den Leuten bin und es immer etwas zu reden gibt.»

Veronica Virchaux, Jahrgang 1947, Embrach ZH

«Einfach dann, wenn es passt»

Annemarie Carenzi hat Jahrgang 1948, wohnt mit ihrem Mann in Schaffhausen und ist seit 28 Jahren auf dem Campingplatz anzutreffen - «seit wir keine Verpflichtungen mehr haben, eher häufiger. Einfach dann, wenn es passt.» Sie schätzt die Umgebung, die Einkaufsmöglichkeiten im Flecken oder die Ausflugsziele wie das Thermalbad und die Minigolf-Anlage, die problemlos zu Fuss oder mit dem Velo zu erreichen sind. Mit ihrem Hund Daisy, einem Border-Mischling, ist sie häufig auf dem Weg entlang dem Rhein unterwegs.

Veronica Virchaux ist zurzeit mit ihrer 12-jährigen Enkeltochter in Bad Zurzach in den Ferien. Mit ihr müsse etwas laufen, sagt sie. Sie besuche das gleich nebenan gelegene Regibad oder das Open-Air-Kino im Kurpark. Veronica Virchaux hat Jahrgang 1947 und fährt in der Saison auch an den Wochenenden regelmässig von ihrem Wohnort Embrach an den Rhein - «seit 18 Jahren und bei jedem Wetter». Apropos Wetter: Ihre Kollegin Annemarie Carenzi mag es, wenn es nicht allzu heiss ist: «Letzte Woche mit dem Regen, der auf den Wohnwagen prasselte, war es richtig schön.»

Ein anderer Platz? Unvorstellbar

Kennen gelernt haben sich die sympathischen Frauen - natürlich - auf dem Campingplatz. Wann und unter welchen Umständen, wissen sie aber nicht mehr so genau. «Das ist schon eine Weile her», meinen sie und lachen. Ihre Wohnwagen, die das ganze Jahr in Bad Zurzach bleiben, bezeichnen sie als ihre Zweitwohnungen. Nein, anderswo möchten sie nicht campieren. «Auf einem anderen Platz wären wir fremd. Hier haben wir uns eingelebt und sind an alles gewöhnt.»

Aktuelle Nachrichten