Irre Verfolgungsjagd

Hier flüchtet ein 11-Jähriger vor der Polizei – mit einem Betonmischer

«Alle waren mit ihren Kameras draussen und filmten das Spektaktel», sagte ein Zeuge zu NBC News. «Es war wie an einer Parade.»

«Alle waren mit ihren Kameras draussen und filmten das Spektaktel», sagte ein Zeuge zu NBC News. «Es war wie an einer Parade.»

Der Junge machte auf sich aufmerksam, weil er zu schnell fuhr. Es gelang ihm sogar, über eine Stunde lang vor der Polizei zu flüchten.

Er gab Gas bis es qualmte. Mit bis zu 110 Stundenkilometern raste der Minderjährige am Sonntag durch die Region Dodge County im US-Bundesstaat Minnesota. Polizisten versuchten ihn zu stoppen, indem sie ihm sogenannte «Stop Sticks» in den Weg legte, die die Reifen beschädigen sollen.

Was dann laut NBC News auch geschah: Der rechte Reifen begann zu qualmen und fiel vom Felgen. Was den 11-Jährigen nicht daran hinderte, weiter zu fahren.

Nach 72 Minuten Verfolgungsjagd stoppte der Junge den Betonmischer in einer Sackgasse in Dodge Center, stieg aus und rannte davon. Kurz darauf sei einer von der Polizei gefasst worden. 

Den Betonmischer hatte der Junge gestohlen. Die Bilanz der aussergewöhnlichen Verfolgungsjagd: Keine Verletzten, dafür beträchtlichen Schaden an Fahrzeugen und Strasse. (smo)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1